Geht’s noch? Beim Kölner Karneval spontan wie die Village People „YMCA“ performen? Sich vor laufender Kamera einem intimen Waxing unterziehen? 30 Minuten Wehen durchleben und dabei für TikTok tanzen? Normalerweise teilt Social-Media-Star Aaron Troschke immer aus, jetzt muss er einstecken: Ab dem 13. August stellt er sich in „Shame Game“ auf Joyn jeder noch so peinlichen Herausforderung.

Auf seinem YouTube-Channel nimmt Aaron seine Social-Media-Kollegen regelmäßig auf die Schippe – nun muss er sich der Retourkutsche seiner Freunde stellen. In sechs Folgen „Shame Game“ fordern ihn Social-Media-Stars wie Dagi Bee, Joyce Ilg und Gewitter im Kopf zu fiesen Challenges heraus. Der Clou: Der Gewinner darf Content auf dem Social-Media-Channel des Verlierers bestimmen!

Thomas Münzner, Director Content Acquisition & Original Production, Joyn: „Produktionen mit Social-Media-Größen sind ein wichtiger Bestandteil unseres kostenlosen Angebotes und sind bei unseren Usern sehr beliebt. Mit ‚Shame Game‘ erweitern wir nun unser Portfolio um ein weiteres außergewöhnliches Original, das die Zuschauer sowohl zum Lachen als auch zum Mitleiden bringt. Doch letztendlich macht es einfach Spaß, Aaron bei den Challenges zuzusehen!“

Aaron Troschke: „Ich hab mich schon oft zum Deppen gemacht, aber an meine Grenzen bin ich nie gekommen. Vor ‚Shame Game‘ dachte ich nicht, dass es noch Challenges gibt, für die ich mich wirklich schämen würde. Doch sowohl Joyn als auch meine Freunde haben mich eines Besseren belehrt. Mama, Oma  haltet euch Augen und Ohren zu! An alle anderen: einschalten!“

Joyn zeigt ab dem 13. August jede Woche zwei Folgen der sechsteiligen Serie. Für die Produktion von „Shame Game“ zeichnen sich die Fernsehmacher verantwortlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.