Netflix kündigte heute die neue niederländische Originalserie Dirty Lines an. Die Serie ist von dem Buch 06-Cowboys von Fred Saueressig inspiriert und dreht sich um die aufkommenden Sex-Hotlines in den späten 1980er-Jahren. Das Drehbuch zu „Dirty Lines“ stammt von Pieter Bart Korthuis (Fighter’s Heart, Penoza: The Final Chapter), produziert wird die Serie von dem Amsterdamer Produktionsunternehmen Fiction Valley.

Die Serie erzählt die Geschichte des jungen Geschäftsmanns Frank Stigter. Nach einigen erfolglosen Versuchen, sich ein eigenes Geschäft aufzubauen, sieht Frank seine Chance gekommen, als die niederländische Telefongesellschaft PTT Telefonnummern mit Premiumtarifen herausgibt. Gemeinsam mit seinem Bruder, seiner Schwester und einigen undurchsichtigen Investoren gründet er die erste Telefonsex-Hotline in Europa. Nach ersten improvisierten Gehversuchen in der Garage seiner Eltern entwickelt sich daraus in kurzer Zeit ein millionenschweres Unternehmen. Die Serie spielt am Ende des Kalten Krieges, als eine junge Generation sich aufmacht, die allgemeine Untergangsstimmung der 1980er hinter sich zu lassen, und das Leben in vollen Zügen genießen will. Amsterdam wird zum Zentrum einer kulturellen Revolution mit radikalen neuen Musikstilen (House) und einer neuen Sexdroge (XTC). Die Telefonsex-Hotlines ermöglichen die Erfahrung von anonymem Sex auf ganz neue Art und verändern die Moralvorstellungen bei Kunden wie bei Anbietern. Beide sind auf der Suche nach neuen Wegen, ihre erotischen Fantasien auszuleben.

 Tesha Crawford, Director International Originals Northern Europe, erläutert: „Wir freuen uns darüber, unsere neueste Originalserie Dirty Lines über junge Unternehmer anzukündigen, die die Chance ihres Lebens ergreifen. Dirty Lines präsentiert das liberale Amsterdam der späten 1980er-Jahre. Ich glaube, es ist uns eine Geschichte gelungen, die den Zuschauern ein Amsterdam zeigt, dass viele zwar wiedererkennen werden, ihnen allerdings einen neuen Blickwinkel bietet. Gemeinsam mit Fiction Valley wird es uns sicher gelingen, das einzigartige Lebensgefühl dieser Ära einzufangen.“

Pieter Bart Korthuis ergänzt: „Dirty Lines gibt Einblicke in die späten 1980er-Jahre, als in den Niederlanden starke Veränderungen im Gange waren. Der Aufstieg der Amsterdamer Clubszene mit ihrem schnellen Geld und den damit einhergehenden dunklen Seiten bietet den perfekten Hintergrund für eine Serie, in der sich alles um Sex und Macht dreht. Wir danken Netflix ganz besonders für das große Vertrauen, das sie in uns setzen.“ 

Annemieke van Vliet, Creative Director und Produzentin bei Fiction Valley, abschließend: „Wir sind stolz darauf, dass Fiction Valley die Produktion von Dirty Lines im Auftrag von Netflix übernimmt. Wir haben bereits mit dem Unternehmen zusammengearbeitet und ich bewundere deren Ehrgeiz und die Professionalität. Es liegen aufregende Zeiten vor uns und ich freue mich darauf, dieses Projekt gemeinsam zu verwirklichen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.