Netflix hat am 7. August den Beginn der Dreharbeiten zu der neuen Originalserie „Jaguar“ von Bambú Producciones unter der Regie von Carlos Sedes und Jacobo Martínez angekündigt. Die Dreharbeiten der neuen Produktion finden an verschiedenen Standorten in Spanien statt.

Die Serie wurde von Ramón Campos und Gema R. Neira gemeinsam mit David Orea, Salvador S. Molina und Moises Gómez entwickelt und geschrieben. Sie spielt in den 1960er Jahren in Spanien, wo sich Hunderte Nazis nach dem zweiten Weltkrieg versteckt hielten. Die junge Spanierin Isabel Garrido, die das Konzentrationslager Mauthausen überlebt hat, sucht nach Bachmann, einem der damals gefährlichsten Männer in Europa. Bald erkennt sie, dass sie mit ihrer Mission nicht allein ist und schließt sich einer Gruppe von Agenten an, die Gerechtigkeit einfordern und deren Codename „Jaguar“ ist.

Die Hauptrolle übernimmt Blanca Suárez („Die Telefonistinnen“, „El Bar – Frühstück mit Leiche“) als Isabel Garrido. Weitere Rollen spielen Iván Marcos („45 Umdrehungen“, „Fariña – Cocaine Coast“) als Lucena, Francesc Garrido („Smoking Room“, „Grietas“) als Marsé, Adrián Lastra („Primos“, „Velvet“) als Sordo und Óscar Casas („Einmal Hexe …, Instinto“) als Castro.

Ramón Campos kommentiert: „‚Jaguar‘ ist mein persönlichstes Projekt der letzten Jahre und ich kann mir keinen besseren Partner als Netflix vorstellen, um nach den guten Erfahrungen mit „Die Telefonistinnen“ erneut zusammenzuarbeiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.