Die selbstbewusste, hochbegabte Londonerin Arabella (Michaela Coel) avancierte mit ihrem Debüt „Confessions of a Fed-Up Millennial“, einem Tatsachenroman über sexuelle Selbstbestimmung der Frau, zur „Stimme ihrer Generation“. Doch nachdem ihre Fernbeziehung mit dem Italiener Biago (Marouane Zotti) zerbricht, ihr das Schreiben des zweiten Romans schwerfällt und sie deshalb ihre Deadlines nicht einhalten kann, zieht sie zur Ablenkung lieber mit ihren Freunden durch die Clubs und Kneipen, konsumiert Alkohol und Drogen. Bis sie eines Morgens nach einer Partynacht mit Verletzungen aufwacht und sich nicht erinnern kann, was passiert ist. Erst nach und nach kommen Erinnerungsfetzen zurück und langsam begreift sie, was geschehen ist. Arabella ist nun gezwungen, jeden Aspekt ihres Lebens neu zu bewerten: ihre Karriere, ihre Freunde und sogar ihre Familie. Während Arabella versucht, ihr Trauma zu verarbeiten, beginnt eine oft schmerzhafte, manchmal urkomische Reise der radikalen Selbstentdeckung, die sie an einige überraschende Orte führt – und zu kontroversen Schlussfolgerungen.

Freimütig und provokativ wirft „I May Destroy You“ einen unerschrockenen Blick auf die moderne Dating-Landschaft und darauf, wo im Zeitalter der sofortigen Befriedigung der Unterschied zwischen sexueller Befreiung und Ausbeutung liegt. Hauptdarstellerin Michaela Coel („Chewing Gum“, „Black Earth Rising“) hat auch das Drehbuch zur Serie geschrieben, bei einigen Episoden gemeinsam mit Sam Miller Regie geführt und ist auch die ausführende Produzentin. In weiteren Rollen spielen Weruche Opia („Bad Education“) als lebenslustige und liebevolle Terry, die darum kämpft, ihre Schauspielkarriere in Gang zu bringen, und Paapa Essiedu („Gangs of London“) als Kwame, ein attraktiver, charmanter, schwuler Fitnesstrainer, der Probleme mit seinem Selbstwertgefühl hat, wenn es darum geht, in Sex und Liebe das zu bekommen, was er will.

Die viel diskutierte, hochgelobte und kontroverse Serie „I May Destroy You“ ist im Oktober bei Sky zu sehen. Die zwölf Episoden sind ab 19. Oktober als komplette Staffel auf Sky Ticket und über Sky Q auf Abruf verfügbar. Am 24. Oktober folgt eine Marathonprogrammierung ab 20.15 Uhr auf Sky Atlantic. Die Serie ist wahlweise im Original oder auf Deutsch zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.