Das Sky Original „Gangs of London“ wurde um eine zweite Staffel verlängert. Die in UK äußerst erfolgreiche erste Staffel ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab dem 23. Juli zu sehen. Auch in den neuen Episoden geht es wieder um das Innenleben der größten kriminellen Organisation in London. In ihrem Heimatland wurde die Serie für ihre zeitgemäße Auseinandersetzung mit dem Gangstergenre und für ihre aufwändig choreographierten Kampfsequenzen gelobt und war einer der erfolgreichsten Serienstarts der vergangenen fünf Jahre. Allein die Auftaktfolge wurde von mehr als zwei Millionen Zuschauern gesehen und ist damit erfolgreicher als die Sky Eigenproduktionen „Chernobyl“ and „Save Me“. Knapp eine Million Zuschauer haben innerhalb der ersten beiden Wochen die komplette erste Staffel on Demand geschaut.

„Gangs of London“ wurde kreiert von Gareth Evans („The Raid)“ und seinem kreativen Partner Matt Flannery. Die Serie wird im Auftrag von Sky Studios von Pulse Films in Zusammenarbeit mit Sister produziert. Der Start der Dreharbeiten ist für nächstes Jahr geplant, die Ausstrahlung soll 2022 erfolgen.

In der Zwischenzeit erobert „Gangs of London“ auch den außereuropäischen Markt. AMC hat die Lizenzrechte für den US-Markt erworben und steigt als Koproduzent der zweiten Staffel ein. „Gangs of London“ wird im Herbst auf AMC zu sehen sein.

Staffel zwei von „Gangs of London“ wurde von Zai Bennett, Managing Director of Content bei Sky UK, und Cameron Roach, Director of Drama bei Sky Studios, in Auftrag gegeben. Als ausführende Produzenten fungieren Gabriel Silver für Sky Studios, Thomas Benski und Lucas Ochoa für Pulse Films sowie Jane Featherstone für Sister.

Ab 23. Juli 2020 gibt es die erste Staffel von Gangs of London immer donnerstags ab 21.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD. Wahlweise auf Deutsch oder im Original.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.